Hilfe gegen allergischen Schnupfen
02.02. Wenn auch für Pollenallergiker mit dem Winter die schöne Jahreszeit beginnt, so trifft dies für Menschen mit Allergien gegen den Kot von Hausstaubmilben oder gegen Schimmelpilze leider nicht zu. Ihre Augen tränen weiter und vor allem die Nase schwillt zu und läuft. Um in dieser Situation wieder etwas freier durchatmen zu können, bietet die Apotheke eine Fülle sehr wirksamer Medikamente an.

Antihistaminika können akute Beschwerden beseitigen, wobei die neueren Wirkstoffe dieser Klasse sehr gut verträglich sind und nicht müde machen. Zur Vorbeugung kann man Cromoglicinsäure einsetzen, die dazu führt, dass Stoffe, die allergische Reaktionen auslösen, nicht mehr freigesetzt werden. Kortison wiederum lindert die Entzündungsreaktionen. Als Nasenspray wirkt es direkt an den Nasenschleimhäuten und entfaltet seine Wirkung damit sehr gezielt. Abschwellende Nasentropfen helfen nicht nur bei gewöhnlichem, sondern auch bei allergischem Schnupfen. Allerdings sollte man sie nur einige Tage lang einsetzen, damit sie die Schleimhäute nicht austrocknen oder sie gar noch stärker anschwellen lassen.


Hier finden Sie mehr:
Hoher Flüssigkeitsbedarf bei Hitze
Grüner Tee blockiert den Krebs
Schweißfluten lassen sich dämmen
Sechswöchiges Tempelleben für psychisch Kranke heilsam
Klimawechsel setzt vielen Menschen zu
Schilddrüsenunterfunktion und Demenz
Enzym der Vampirfledermäuse für Schlaganfall-Patienten
Stress in der Ehe strapaziert Gesundheit
Abnehmen hilft bei Potenzproblemen
Fahrradfahren reduziert das Brustkrebsrisiko erheblich
Mögliche Spätschäden künstlicher Befruchtung
Fahrradfahren ohne Helm ist gefährlich
Bin ich normal?
Warnung vor jodhaltigen Algen
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News