Gemäßigte Trinker haben niedrigere Blutzuckerwerte
04.01. Hin und wieder einen Wein oder ein Bier zu genießen, kann möglicherweise die Blutzuckerwerte gesunder Menschen verbessern. Vor allem Frauen, die moderate Mengen Alkohol zu sich nehmen, haben einen deutlich niedrigeren Blutzuckerspiegel, berichten britische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "European Journal of Clinical Nutrition" (Bd. 56, S. 882). Ob dieser Zusammenhang direkt auf die Wirkung des Alkohols oder auf den häufig gesünderen Lebensstil besonders von Weintrinkern zurückzuführen ist, können die Forscher noch nicht sagen.

Die Mediziner um N. J. Wareham von der University Cambridge werteten die Daten von mehr als 6400 Freiwilligen im Alter von 40 bis 75 Jahren aus, die in einer Studie detaillierte Angaben über ihre Gesundheit und ihren Lebensstil gemacht hatten. Außerdem prüften sie die Blutzuckerwerte der Teilnehmer. Jegliche Art von Alkoholgenuss ging bei Frauen unabhängig von deren Körpergewicht mit niedrigeren Zuckerwerten einher, fanden die Forscher. Bei Männern zeigte sich lediglich bei Weintrinkern ein positiver Effekt.


Hier finden Sie mehr:
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News