Diabetes-Pille in Sichtweite
Chemische Substanzen zur besseren Verwertung von Glukose entdeckt
23.02. US-Forscher haben eine Reihe von chemischen Substanzen entdeckt, die im Tierversuch bei Diabetes-Typ-2 die Verwertung des Blutzuckers Glukose deutlich verbessern konnten. Demnach könnten aus dem Molekül, das von der Magensäure nicht zersetzt wird, Pillen gegen Diabetes entwickelt werden. Die Wissenschaftler berichten darüber in der jüngsten Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science. Ein solches Medikament würde 18 Mio. Diabetes-Typ-2 Patienten helfen.

Bei Patienten, die an Diabetes-Typ-2 leiden, kann der Körper zur Regulierung des Blutzuckerspiegels nicht genügend Insulin erzeugen. Dadurch wird die Glukose im Körper nicht richtig verwertet. Die Gründe für die Störung liegt wahrscheinlich in der Mutation eines bestimmten Enzyms, der so genannten Glukokinase, die dem Körper hilft, den Blutzucker Glukose abzubauen. Joseph Grimsby vom Pharmakonzern Hoffmann-La Roche in den USA hat eine Substanz entdeckt, die sich an das Enzym Glukokinase bindet. Wenn diese Substanz mit dem Namen RO-28-1675 an Diabetes-Typ-2 Ratten und Mäusen verabreicht wurde, verringerten sich die Symptome der Erkrankung. "Die Bauchspeicheldrüse der Tiere bildete mehr Insulin und der Glukose-Abbau in der Leber nahm deutlich zu", so Studien-Co-Autor Mark Magnuson. Beide Funktionen sind sonst bei Diabetes-Patienten gestört, erklärt der Forscher.

Da RO-28-1675 resistent gegen die Magensäure ist, könnte sie eines Tages auch die schmerzhaften Insulin-Spritzen ersetzen. Bis das so weit ist, müssen aber noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um zunächst im Tierversuch weitere Ergebnisse zu erhalten. Erst dann könne mit dem Versuch in der Humanmedizin begonnen werden. Magnuson zeigt sich zuversichtlich, da die "dramatischen Wirkungskreise von RO-28-1675 im Tierversuch vielversprechend waren", so der Forscher.


Hier finden Sie mehr:
Tod durch Herzinfarkt
Schilddrüsenerkrankung im Alter
Allergievorsorge - keine Kuhmilch für Säuglinge
Ozon verringert Spermienzahl
Künstliche Augenmuskeln statt Lesebrille
Gen-Creme gegen Schuppenflechte
Zigerettenwerbung wirkt weniger bei liberaler Erziehung
Zahnersatz-Experten rufen zu mehr Prophylaxe auf
Sechswöchiges Tempelleben für psychisch Kranke heilsam
Wärmesensoren leiten reife Samenzelle zur Eizelle
Stress in der Ehe strapaziert Gesundheit
Depressionen von der Schilddrüse
Ungewollt kinderlos? - Die Schilddrüse untersuchen lassen!
Vulkan-Enzyme gegen Prionen
Sodbrennen kann fatale Folgen haben
Alkohol-Sucht bringt Hormone durcheinander
Folsäureversorgung noch immer ungenügend
Lang leben die Siebenschläfer
Eine Drüse mit vielen Aufgaben
Kalter Knoten über 1 cm - dann Biopsie
Bin ich normal?
Online-Sprechstunden im Kommen
Auch Frauen profitieren gesundheitlich von der Ehe
Virtueller Freund hilft jungen Asthmatikern
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News