Pflanzliches Omega-3 hält Cholesterin im Gleichgewicht
26.07. Jeder von uns lässt sich immer wieder gern von leckeren Schlemmereien verführen. Ob kräftig-deftiger Braten oder cremig-flockige Sahnetorte - essen ist einfach ein Hochgenuss. Dennoch weiß jeder von uns um die Schattenseite, die allzu fettes Essen mit sich bringt, denn es schadet früher oder später unserer Gesundheit. Z. B. treibt eine (zu) fettreiche Ernährung auf die Dauer die Blutfettwerte (Cholesterin) und das Gewicht in die Höhe - 50 % aller Erkrankungen in den Industrienationen entstehen durch falsche Ernährung. Aber: Durch die "richtigen" Essgewohnheiten kann man meistens den Cholesterinspiegel ebenso wieder in den Normbereich bringen.

Die "Wunderwaffe" gegen Fettkrankheiten heißt Omega-3. Fakt ist, dass die Deutschen viel zu wenig davon verzehren, dafür zu viel Omega-6. So gerät das Gleichgewicht von natürlichen und (lebens-) wichtigen Stoffwechselprozessen im Körper aus den Fugen. In Zahlen gesprochen: Das Fettsäurenverhältnis von Omega-6 zu Omega-3 sollte idealer Weise unter 5:1 liegen, in Deutschland liegt es aber bei 8:1. Wer also über die Ernährung etwas für seine Gesundheit tun will, muss das Fettsäurenverhältnis zugunsten von Omega-3 ändern. Eine der wichtigsten Omega-3´s ist die pflanzliche Alpha-Linolensäure (ALA). Sie ist als einzige essenziell, d. h. sie kann nicht vom Körper selbst gebildet und muss daher mit der Nahrung aufgenommen werden.

Omega-3 ist sowohl in tierischer (z. B. Seefische) als auch in pflanzlicher Nahrung (z. B. Rapsöl) enthalten. Vor 2000 Jahren war Fisch die Mahlzeit der ärmeren Bevölkerungsschichten - heute gelten feine Fischgerichte weltweit zu den Delikatessen. Leckeres Essen kann so gesund sein!

Hier finden Sie mehr:
Jeder zweite mit vergrößerter Schilddrüse
40 Mio. Deutsche mit Schilddrüsenproblemen
Schilddrüse im Alter regelmäßig untersuchen
Mutation begünstigt Jodmangelerscheinungen
Fallstricke in der Schilddrüse
Vorsicht Fastenkur!
Genießer bleiben schlank
Super für Gaumen und Gesundheit
Forscher enträtseln Französisches Paradoxon
Light-Zigaretten nicht weniger gesundheitsschädlich
Ozon verringert Spermienzahl
Künstliche Augenmuskeln statt Lesebrille
Rückgang der Wälder weltweit dramatisch
Zigerettenwerbung wirkt weniger bei liberaler Erziehung
Magen-Bakterien können Schlaganfall auslösen
Langes Leben liegt in der Familie
Pille für den Mann ohne Hormone
Strahlenresistentes Bakterium enthüllt Verteidigungsstrategien
Nussallergie durch Lebertransplantation
Männer entdecken die Möglichkeiten der ästhetischen Medizin
Basilikum gegen gefährliche Krankheitserreger
Weizenbiere sorgen für den größeren Kater
Jeder 2. Deutsche würde Angehörige zu Hause pflegen
Augenkontakt entscheidet über Reaktion des Gehirns
Muskelkater: Massage tabu - Auch Zähne zusammenbeißen schadet
Vor allem Frauen greifen zu Psycho-Pillen
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News