Rauchen gefährdet das Augenlicht
Raucher erblinden im Alter besonders häufig
02.02. Rauchen erhöht das Risiko zu erblinden erheblich. Das geht aus Ergebnissen mehrerer britisch-australischer Studien hervor. Ein Team des Augenspezialisten Dr. Simon Kelly hat herausgefunden, dass Raucher im Alter drei- bis viermal häufiger an "Makuladegeneration" erblinden als Nichtraucher. An dieser Netzhautschädigung leiden rund zwanzig Prozent der 65- bis 74-Jährigen und 35 Prozent der über 75-Jährigen. Die gute Nachricht: Aufhören lohnt sich. Bei den Exrauchern unter den Studienteilnehmern war das Risiko kaum erhöht.

Hier finden Sie mehr:
Hoher Flüssigkeitsbedarf bei Hitze
Geklonte Mäuse neigen zur Fettsucht
Grüner Tee blockiert den Krebs
Sechswöchiges Tempelleben für psychisch Kranke heilsam
Abnehmen hilft bei Potenzproblemen
Mögliche Spätschäden künstlicher Befruchtung
Fahrradfahren ohne Helm ist gefährlich
Bin ich normal?
Schweißfluten lassen sich dämmen
Klimawechsel setzt vielen Menschen zu
Schilddrüsenunterfunktion und Demenz
Enzym der Vampirfledermäuse für Schlaganfall-Patienten
Stress in der Ehe strapaziert Gesundheit
Fahrradfahren reduziert das Brustkrebsrisiko erheblich
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News