Hautprobleme bei Schilddrüsenerkrankungen
Schuppen bei Unterfunktion
05.12. Die Erneuerung der Haut ist ein permanenter Prozess. Durch Wachstum der Basalzellen findet eine ständige Erneuerung der Oberhaut statt. Die normale Hautschuppung ist normalerweise mit bloßem Auge nicht sichtbar. Die Freisetzung von größeren, sichtbaren Teilen der Hornhautschicht ist Ausdruck eines krankhaften Prozesses. Dieser kann mit oder ohne vermehrter Talgbildung einhergehen und wird demnach als ölige Seborrhöe oder als trockene Seborrhö bezeichnet. Für vermehrte Schuppenbildung wird immer noch der Begriff "Seborrhö" verwendet, was wörtlich Talgfluss heißt.

Beim Tier ist das Hauptmerkmal des Komplexes "Seborrhö" jedoch eine vermehrte Schuppenbildung. Bei der trockenen Form sind Haut und Haare trocken, die Schuppen haben eine weiße oder graue Farbe und heften an den Haaren nicht fest. Bei der öligen Form sind Haut und Haare fettig, die Schuppen sind gelblich-braun und haften an den Haaren. Tiere mit öliger Seborrhö fallen durch ihren starken fett-ranzigen Körpergeruch auf.

Eine häufige Ursache für Schuppenbildung sind entzündliche Reaktionen. Seborrhö auf Grund von Fettmangel ist die häufigste Form der ernährungsbedingten Schuppenbildung. Sie kann das Resultat mangelnder Futterzusammenstellung, mangelnder Aufnahme oder Verarbeitung von Nahrungsmitteln oder endokriner Erkrankungen, besonders der Unterfunktion der Schilddrüse, sein.

Der Wasser- und Fettgehalt der Haut ist wichtig für die normale, nicht sichtbare Abschuppung. Wenn der Wasserverlust über die Hautoberfläche ansteigt, kommt es zu Änderungen der normalen Schuppung und zu sichtbarer Schuppenbildung. Geringe Luftfeuchtigkeit der Umgebung, häufiges Baden mit aggressiven Produkten und Fettsäuremangel können diese Veränderungen auslösen.


Hier finden Sie mehr:
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News