Mutation begünstigt Jodmangelerscheinungen
Ursachen und Therapiemöglichkeiten
14.11. Schilddrüsenerkrankungen sind in Deutschland ein Volksleiden. Bei rund 40 Prozent der Untersuchten diagnostizieren die Ärzte Veränderungen an der Drüse bis hin zum Kropf.

Traditionell ist Deutschland ein Jodmangelland. Die Versorgung mit dem notwendigen Spurenstoff ist besser geworden, seit Bäcker und Metzger Jodsalz verwenden dürfen. Doch noch immer ist der Anteil derjenigen an der Bevölkerung, deren Schilddrüse sichtbar unter Jodmangel leidet, sehr hoch. In den vergangenen Jahren haben die Wissenschaftler herausgefunden, daß die Folgen des Jodmangels durch genetische Faktoren verstärkt werden, denn in vielen Familien häufen sich die Schilddrüsenleiden auffällig. Die Gene, die dabei eine Rolle spielen, haben die Wissenschaftler inzwischen identifiziert. "In manchen Familien sind bestimmte Mutationen häufiger aufgetreten".

Molekularbiologen konnten inzwischen klären, wie es in den Zellen der Schilddrüse zu Jodmangelerscheinungen kommt. Ursache ist eine Störung des Transportmechanismus, der Jod in die Zelle hineinschleust. Die Wissenschaftler suchen jetzt nach Mutationen, die dieses komplizierte System stören.


Hier finden Sie mehr:
Warnung vor jodhaltigen Algen
Geklonte Mäuse neigen zur Fettsucht
Heilung des medullären Schilddrüsenkarzinoms durch frühzeitige Operation
Schweißfluten lassen sich dämmen
Schilddrüse spaltet Gaumen
Online-Sprechstunden im Kommen
Schwangerschaft und Stillzeit
Schilddrüsenunterfunktion und Demenz
Fahrradfahren reduziert das Brustkrebsrisiko erheblich
Schwarzer Tee hält Blutgefäße gesund
Hoher Flüssigkeitsbedarf bei Hitze
Grüner Tee blockiert den Krebs
Viele Bundesbürger haben mangelhaften Vitaminstatus
Sechswöchiges Tempelleben für psychisch Kranke heilsam
Klimawechsel setzt vielen Menschen zu
Körperabwehr: Stammesgeschichtlich älter als angenommen
Enzym der Vampirfledermäuse für Schlaganfall-Patienten
Stress in der Ehe strapaziert Gesundheit
Darmprotein hält Blutkreislauf sauber
Todesfälle durch typische Raucherkrankheiten
Haushaltschemikalie als Hormongift
Rezeptor-Molekül im Ohr identifiziert
Abnehmen hilft bei Potenzproblemen
Mögliche Spätschäden künstlicher Befruchtung
Fahrradfahren ohne Helm ist gefährlich
Schnelle Hilfe für Hypochonder
Bin ich normal?
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News