Schlechte Immunabwehr durch Depression
57 Prozent der Alten leiden an chronischem Stimmungstief
09.09. Studien von Forschern der John Hopkins School of Medicine und dem Ohio State University College of Medicine sind zu dem Schluss gekommen, dass 15 bis 57 Prozent der älteren Menschen unter chronischer Depression leiden. Das könnte ihre Immunabwehr gefährden. Die Studie wurde vom American Psychological Association durchgeführt. Dabei wurden 78 Personen mit einem Durchschnittsalter von 72,5 Jahren über einen Zeitraum von 18 Monaten untersucht.

Unter den 78 Probanden waren 22 chronisch depressive Personen und 56 ohne depressive Anzeichen. Die unter Depression leidenden Personen zeigten die Symptome zu Beginn der Studie, und 18 Monate später. Untersucht wurde die Fähigkeit, genügend weiße Blutkörperchen zu bilden um gegen Infektionen anzukämpfen. Im Rahmen der Studie hat sich gezeigt, dass jene Personen, die an chronischer Depression leiden, weniger T-Lymphozyten als Immunantwort auf zwei Mitogene bilden. Je älter die Person, desto schwächer reagierte das Immunsystem.

"Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass depressive Symptome die natürliche Abschwächung des Immunsystems im Alter noch verstärken", meinte Lynanne McGuire von der John Hopkins School of Medicine. "Das könnte eine erhöhte Infektionsgefahr und ein steigendes Krebsrisiko bewirken. Dabei ist aber nicht die Stärke des Depressionsgrades der ausschlaggebende Faktor, sondern die Länge der Depression." so McGuire weiter. Als häufige Ursache für depressive Haltungen wird ein fehlendes soziales Umfeld genannt. Eine frühe Diagnose und die Behandlung bereits milder Depressionsformen könnten die Gesundheit im Alter verbessern.


Hier finden Sie mehr:
Häufiger Arztwechsel schlecht für Kinder
Fasten schadet Immunsystem im Alter
Kinder und Jugendliche treiben zu wenig Sport
Schwarzer Tee hält Blutgefäße gesund
Mediziner fordern verstärkten Einsatz von Folsäure
Babys erkennen Gesichter besser als Erwachsene
Zecken schnell und richtig entfernen schützt vor Infektion
Männer in den besten Jahren
Gemäßigte Trinker haben niedrigere Blutzuckerwerte
Protein macht Männer weniger schmerzempfindlich
Depressionen von der Schilddrüse
Blockierte Fettspeicher verlängern Leben
Ökonomen nehmen Übergewicht der US-Amerikaner in Angriff
Ungewollt kinderlos? - Die Schilddrüse untersuchen lassen!
Todesfälle durch typische Raucherkrankheiten
Depression und Angst fördern Krebs
Sodbrennen kann fatale Folgen haben
Haushaltschemikalie als Hormongift
Kosmische Strahlung verantwortlich für Treibhauseffekt
Rauchen gefährdet das Augenlicht
Kleiner OP-Schnitt ist nicht immer besser
Jeder zweite Jogger übertreibt
Wenn die Schilddrüse im Alter auf Hochtouren läuft
Schwangerschaft und Stillzeit
Hilfe gegen allergischen Schnupfen
Knochenmark spendet Zellen fürs Gehirn
Zusatzstoffe und fremde Eiweiße für Kleinkinder gefährlich
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News