Schilddrüse spaltet Gaumen
25.02. Leidet eine Schwangere an einer Schilddrüsen-Funktionsstörung, so steigt das Fehlbildungsrisiko für ihr Baby. Sowohl Hyper- als auch Hypothyreose können dem Kind gefährlich werden, berichtete Dr. Adam J. Wolfberg vom Brigham and Womens Hospital, Boston, bei der Jahrestagung der Society of Maternal-Fetal Medicine. Bei 108 schilddrüsenkranken Müttern zeigten 21 Neugeborene angeborene Defekte an Herz, Niere oder ZNS, bzw. andere Störungen wie Trichterbrust, überzählige Finger, Lippen- und Gaumenspalten oder Ohrdeformitäten. Eine mütterliche Hypothyreose war häufiger mit einer kindlichen Fehlbildung verbunden als eine Hyperthyreose. Möglicherweise sind die gleichen Antikörper für mütterliche Schilddrüsenerkrankung und kindliche Defekte verantwortlich sind, spekulieren die Forscher.


Hier finden Sie mehr:
Hoher Flüssigkeitsbedarf bei Hitze
Sechswöchiges Tempelleben für psychisch Kranke heilsam
Fahrradfahren ohne Helm ist gefährlich
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2018
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News Glossar Datenschutz Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente News