Lexikon > Erkrankungen > Thyreotoxische Krise 
  Sowohl bei der Basedow-Erkrankung als auch bei der Schilddrüsenautonomie kann - oft kurzfristig in Stunden bis wenigen Tagen - eine Schilddrüsenüberfunktion sehr stark zunehmen. Dies führt dann zum lebensbedrohlichen Zustand der sog. thyreotoxischen Krise. Bei etwa jedem fünften Erkrankten endet dieser Krankheitszustand tödlich.

Auslösend für diese thyreotoxische Krise ist häufig eine Zufuhr größerer Mengen von Jod; schwere andere Erkrankungen oder Operationen können ebenfalls auslösend sein.

Die Beschwerden reichen von schnellem Puls über Herzrhythmusstörungen, Unruhe, je nach Ausprägung bis zu Bewußtseinsstörungen und Koma.

Eine Behandlung der thyreotoxischen Krise muss auf einer Intensivstation erfolgen. Meist ist - neben der speziellen medikamentösen Behandlung - relativ frühzeitig eine operative Entfernung der Schilddrüse erforderlich.
 
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News