Lexikon > Beschwerden > Herz-Kreislaufstörungen > Wasser in den Beinen 
  Im Rahmen einer Schilddrüsenüberfunktion können bei vorbestehender Herzschwäche Wassereinlagerungen in den Beinen auftreten, die sich aufgrund der durch die Schilddrüsenüberfunktion verstärkten Herzschwäche ausbilden.
Bei Schilddrüsenunterfunktion kann eine Anreicherung schleimartiger Substanzen im Gewebe (durch vermehrte Bildung von sog. Glykosaminoglykanen) mit vermehrter Wassereinlagerung im Unterhautfettgewebe einhergehen. Diese Wassereinlagerung ist jedoch meist nicht nur auf die Beine beschränkt.
 
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News