Medikamente > Schilddrüsenhormone 
  Schilddrüsenhormone, die als Medikamente verwendet werden, werden synthetisch hergestellt und sind mit den körpereigenen Schilddrüsenormonen völlig identisch. Daher sind bei richtiger Dosierung Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten extrem selten.

Zwei Substanzen, nämlich Levothyroxin (welches vom Körper "automatisch" in Liothyronin bedarfsgerecht umgewandelt wird) sowie Liothyronin (die aktive Wirkform des Schilddrüsenhormons im Körper, die aus Levothyroxin gebildet wird), stehen zur Verfügung.
Levothyroxin wird weitaus häufiger verordnet als Liothyronin.
 
  Hier finden Sie mehr: 
  Levothyroxin 
  Liothyronin 
  Kombinationspräparate 
Gewichtszunahme
Gewichtsabnahme
Schwitzen
Kropf
Haarausfall
Zuckerkrankheit
Herzrasen
Herzrhythmus- störungen
Kloßgefühl
Abgeschlagenheit
Leistungsabfall
Sexualprobleme
Unerfüllter Kinderwunsch
Durchfall
Verstopfung
Muskelschwäche
Probleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme
Wasser in den Beinen
Schmerzen
Knotenbildung
 
 
Copyright 2017
 
Home Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum Frage stellen News Glossar Impressum Häufige Fragen Arztsuche Lexikon Medikamente Forum News